Termine

17 Sep

Samstag
19:30 - 22:30

Kostprobe-Konzert - Theater Koblenz

Theater Koblenz

Kostprobe-Konzert - Theater Koblenz


Theater Koblenz
Clemensstraße 5, 56068 Koblenz, Deutschland

23 Sep

Freitag
20:15 - 22:30

Konzert mit Sir Bryn Terfel & Antwerp Symphony Orchestra

Queen Elisabeth Hall

It is a pleasure and an honour to be able to play a concert together with Sir Bryn again. Antwerp, we are very much looking forward! Friday 23.09.2022 - 20:15 Koningin Elisabethzaal Antwerpen Sir Bryn Terfel Marcus Merkel Antwerp Symphony Orchestra


Queen Elisabeth Hall
Koningin Astridplein 26, 2018 Antwerpen, Belgien

08 Okt

Samstag
19:30 - 22:30
Oper

Carl Maria von Weber: Der Freischütz - Premiere

Theater Koblenz

Freischütz (Theater Koblenz) [7] 08.10.22#1 Premiere 16.10.22#2 19.10.22#3 27.10.22#4 30.10.22#5 01.11.22#6 02.01.23#10 In der Oper "Der Freischütz" steht der junge Jägersbursche Max, gesungen von Tobias Haaks, kurz vor seinem Probeschuss, dessen Erfolg über die ersehnte Ehe mit Agathe, der Tochter des Erbförsters, entscheidet. In letzter Zeit hatte er aber eine große Pechsträhne und hat nun Angst nicht zu treffen und folglich Agathe nicht heiraten zu können. In seiner Not wendet er sich an seinen Freund Kaspar. Dieser, selbst verliebt in Agathe, hat einen Pakt mit dem Teufel Samiel und überredet Max, die sogenannten Freikugeln zu gießen – sie treffen jedes Ziel. Was Max jedoch nicht weiß: Nur sechs Kugeln werden das gewünschte Ziel treffen; die siebente jedoch wird vom Bösen geleitet. Max feuert den letzten Schuss ab und muss zusehen, wie die Kugel sich gegen Agathe richtet. Ein Eremit greift ein, rettet Agathe, indem er die Kugel auf Kaspar umlenkt – die junge Frau überlebt und an ihrer statt stirbt Kaspar. Tenor Tobias Haaks ist seit der Spielzeit 2018/19 Mitglied des Koblenzer Ensembles. Zum ersten Mal sang er den Max, seine Paradepartie, im Jahr 2007 im Rahmen der Kammeroper Schloss Rheinsberg, dann nochmals am Staatstheater Braunschweig, bei den Schweriner Schlossfestspielen und am Stadttheater Bremerhaven. Unter der Musikalischen Leitung von Marcus Merkel singt er ihn nun ab dem 8. Oktober 2022 auch bei uns im Großen Haus. Wir sind gespannt und freuen uns auf die Inszenierung von Jan Eßinger. Karten gibt es im Vorverkauf ab dem 23.08.2022 an der Theaterkasse oder online auf www.ticket-regional.de.


Theater Koblenz
Clemensstraße 5, 56068 Koblenz, Deutschland

16 Okt

Sonntag
19:30 - 22:30
Oper

Carl Maria von Weber: Der Freischütz

Theater Koblenz

Freischütz (Theater Koblenz) [7] 08.10.22#1 Premiere 16.10.22#2 19.10.22#3 27.10.22#4 30.10.22#5 01.11.22#6 02.01.23#10 In der Oper "Der Freischütz" steht der junge Jägersbursche Max, gesungen von Tobias Haaks, kurz vor seinem Probeschuss, dessen Erfolg über die ersehnte Ehe mit Agathe, der Tochter des Erbförsters, entscheidet. In letzter Zeit hatte er aber eine große Pechsträhne und hat nun Angst nicht zu treffen und folglich Agathe nicht heiraten zu können. In seiner Not wendet er sich an seinen Freund Kaspar. Dieser, selbst verliebt in Agathe, hat einen Pakt mit dem Teufel Samiel und überredet Max, die sogenannten Freikugeln zu gießen – sie treffen jedes Ziel. Was Max jedoch nicht weiß: Nur sechs Kugeln werden das gewünschte Ziel treffen; die siebente jedoch wird vom Bösen geleitet. Max feuert den letzten Schuss ab und muss zusehen, wie die Kugel sich gegen Agathe richtet. Ein Eremit greift ein, rettet Agathe, indem er die Kugel auf Kaspar umlenkt – die junge Frau überlebt und an ihrer statt stirbt Kaspar. Tenor Tobias Haaks ist seit der Spielzeit 2018/19 Mitglied des Koblenzer Ensembles. Zum ersten Mal sang er den Max, seine Paradepartie, im Jahr 2007 im Rahmen der Kammeroper Schloss Rheinsberg, dann nochmals am Staatstheater Braunschweig, bei den Schweriner Schlossfestspielen und am Stadttheater Bremerhaven. Unter der Musikalischen Leitung von Marcus Merkel singt er ihn nun ab dem 8. Oktober 2022 auch bei uns im Großen Haus. Wir sind gespannt und freuen uns auf die Inszenierung von Jan Eßinger. Karten gibt es im Vorverkauf ab dem 23.08.2022 an der Theaterkasse oder online auf www.ticket-regional.de.


Theater Koblenz
Clemensstraße 5, 56068 Koblenz, Deutschland

19 Okt

Mittwoch
19:30 - 22:30
Oper

Carl Maria von Weber: Der Freischütz

Theater Koblenz

Freischütz (Theater Koblenz) [7] 08.10.22#1 Premiere 16.10.22#2 19.10.22#3 27.10.22#4 30.10.22#5 01.11.22#6 02.01.23#10 In der Oper "Der Freischütz" steht der junge Jägersbursche Max, gesungen von Tobias Haaks, kurz vor seinem Probeschuss, dessen Erfolg über die ersehnte Ehe mit Agathe, der Tochter des Erbförsters, entscheidet. In letzter Zeit hatte er aber eine große Pechsträhne und hat nun Angst nicht zu treffen und folglich Agathe nicht heiraten zu können. In seiner Not wendet er sich an seinen Freund Kaspar. Dieser, selbst verliebt in Agathe, hat einen Pakt mit dem Teufel Samiel und überredet Max, die sogenannten Freikugeln zu gießen – sie treffen jedes Ziel. Was Max jedoch nicht weiß: Nur sechs Kugeln werden das gewünschte Ziel treffen; die siebente jedoch wird vom Bösen geleitet. Max feuert den letzten Schuss ab und muss zusehen, wie die Kugel sich gegen Agathe richtet. Ein Eremit greift ein, rettet Agathe, indem er die Kugel auf Kaspar umlenkt – die junge Frau überlebt und an ihrer statt stirbt Kaspar. Tenor Tobias Haaks ist seit der Spielzeit 2018/19 Mitglied des Koblenzer Ensembles. Zum ersten Mal sang er den Max, seine Paradepartie, im Jahr 2007 im Rahmen der Kammeroper Schloss Rheinsberg, dann nochmals am Staatstheater Braunschweig, bei den Schweriner Schlossfestspielen und am Stadttheater Bremerhaven. Unter der Musikalischen Leitung von Marcus Merkel singt er ihn nun ab dem 8. Oktober 2022 auch bei uns im Großen Haus. Wir sind gespannt und freuen uns auf die Inszenierung von Jan Eßinger. Karten gibt es im Vorverkauf ab dem 23.08.2022 an der Theaterkasse oder online auf www.ticket-regional.de.


Theater Koblenz
Clemensstraße 5, 56068 Koblenz, Deutschland

27 Okt

Donnerstag
19:30 - 22:30
Oper

Carl Maria von Weber: Der Freischütz

Theater Koblenz

Freischütz (Theater Koblenz) [7] 08.10.22#1 Premiere 16.10.22#2 19.10.22#3 27.10.22#4 30.10.22#5 01.11.22#6 02.01.23#10 In der Oper "Der Freischütz" steht der junge Jägersbursche Max, gesungen von Tobias Haaks, kurz vor seinem Probeschuss, dessen Erfolg über die ersehnte Ehe mit Agathe, der Tochter des Erbförsters, entscheidet. In letzter Zeit hatte er aber eine große Pechsträhne und hat nun Angst nicht zu treffen und folglich Agathe nicht heiraten zu können. In seiner Not wendet er sich an seinen Freund Kaspar. Dieser, selbst verliebt in Agathe, hat einen Pakt mit dem Teufel Samiel und überredet Max, die sogenannten Freikugeln zu gießen – sie treffen jedes Ziel. Was Max jedoch nicht weiß: Nur sechs Kugeln werden das gewünschte Ziel treffen; die siebente jedoch wird vom Bösen geleitet. Max feuert den letzten Schuss ab und muss zusehen, wie die Kugel sich gegen Agathe richtet. Ein Eremit greift ein, rettet Agathe, indem er die Kugel auf Kaspar umlenkt – die junge Frau überlebt und an ihrer statt stirbt Kaspar. Tenor Tobias Haaks ist seit der Spielzeit 2018/19 Mitglied des Koblenzer Ensembles. Zum ersten Mal sang er den Max, seine Paradepartie, im Jahr 2007 im Rahmen der Kammeroper Schloss Rheinsberg, dann nochmals am Staatstheater Braunschweig, bei den Schweriner Schlossfestspielen und am Stadttheater Bremerhaven. Unter der Musikalischen Leitung von Marcus Merkel singt er ihn nun ab dem 8. Oktober 2022 auch bei uns im Großen Haus. Wir sind gespannt und freuen uns auf die Inszenierung von Jan Eßinger. Karten gibt es im Vorverkauf ab dem 23.08.2022 an der Theaterkasse oder online auf www.ticket-regional.de.


Theater Koblenz
Clemensstraße 5, 56068 Koblenz, Deutschland

30 Okt

Sonntag
19:30 - 22:30
Oper

Carl Maria von Weber: Der Freischütz

Theater Koblenz

Freischütz (Theater Koblenz) [7] 08.10.22#1 Premiere 16.10.22#2 19.10.22#3 27.10.22#4 30.10.22#5 01.11.22#6 02.01.23#10 In der Oper "Der Freischütz" steht der junge Jägersbursche Max, gesungen von Tobias Haaks, kurz vor seinem Probeschuss, dessen Erfolg über die ersehnte Ehe mit Agathe, der Tochter des Erbförsters, entscheidet. In letzter Zeit hatte er aber eine große Pechsträhne und hat nun Angst nicht zu treffen und folglich Agathe nicht heiraten zu können. In seiner Not wendet er sich an seinen Freund Kaspar. Dieser, selbst verliebt in Agathe, hat einen Pakt mit dem Teufel Samiel und überredet Max, die sogenannten Freikugeln zu gießen – sie treffen jedes Ziel. Was Max jedoch nicht weiß: Nur sechs Kugeln werden das gewünschte Ziel treffen; die siebente jedoch wird vom Bösen geleitet. Max feuert den letzten Schuss ab und muss zusehen, wie die Kugel sich gegen Agathe richtet. Ein Eremit greift ein, rettet Agathe, indem er die Kugel auf Kaspar umlenkt – die junge Frau überlebt und an ihrer statt stirbt Kaspar. Tenor Tobias Haaks ist seit der Spielzeit 2018/19 Mitglied des Koblenzer Ensembles. Zum ersten Mal sang er den Max, seine Paradepartie, im Jahr 2007 im Rahmen der Kammeroper Schloss Rheinsberg, dann nochmals am Staatstheater Braunschweig, bei den Schweriner Schlossfestspielen und am Stadttheater Bremerhaven. Unter der Musikalischen Leitung von Marcus Merkel singt er ihn nun ab dem 8. Oktober 2022 auch bei uns im Großen Haus. Wir sind gespannt und freuen uns auf die Inszenierung von Jan Eßinger. Karten gibt es im Vorverkauf ab dem 23.08.2022 an der Theaterkasse oder online auf www.ticket-regional.de.


Theater Koblenz
Clemensstraße 5, 56068 Koblenz, Deutschland

01 Nov

Dienstag
19:30 - 22:30
Oper

Carl Maria von Weber: Der Freischütz

Theater Koblenz

Freischütz (Theater Koblenz) [7] 08.10.22#1 Premiere 16.10.22#2 19.10.22#3 27.10.22#4 30.10.22#5 01.11.22#6 02.01.23#10 In der Oper "Der Freischütz" steht der junge Jägersbursche Max, gesungen von Tobias Haaks, kurz vor seinem Probeschuss, dessen Erfolg über die ersehnte Ehe mit Agathe, der Tochter des Erbförsters, entscheidet. In letzter Zeit hatte er aber eine große Pechsträhne und hat nun Angst nicht zu treffen und folglich Agathe nicht heiraten zu können. In seiner Not wendet er sich an seinen Freund Kaspar. Dieser, selbst verliebt in Agathe, hat einen Pakt mit dem Teufel Samiel und überredet Max, die sogenannten Freikugeln zu gießen – sie treffen jedes Ziel. Was Max jedoch nicht weiß: Nur sechs Kugeln werden das gewünschte Ziel treffen; die siebente jedoch wird vom Bösen geleitet. Max feuert den letzten Schuss ab und muss zusehen, wie die Kugel sich gegen Agathe richtet. Ein Eremit greift ein, rettet Agathe, indem er die Kugel auf Kaspar umlenkt – die junge Frau überlebt und an ihrer statt stirbt Kaspar. Tenor Tobias Haaks ist seit der Spielzeit 2018/19 Mitglied des Koblenzer Ensembles. Zum ersten Mal sang er den Max, seine Paradepartie, im Jahr 2007 im Rahmen der Kammeroper Schloss Rheinsberg, dann nochmals am Staatstheater Braunschweig, bei den Schweriner Schlossfestspielen und am Stadttheater Bremerhaven. Unter der Musikalischen Leitung von Marcus Merkel singt er ihn nun ab dem 8. Oktober 2022 auch bei uns im Großen Haus. Wir sind gespannt und freuen uns auf die Inszenierung von Jan Eßinger. Karten gibt es im Vorverkauf ab dem 23.08.2022 an der Theaterkasse oder online auf www.ticket-regional.de.


Theater Koblenz
Clemensstraße 5, 56068 Koblenz, Deutschland

14 Nov

Montag
19:30 - 22:30
Konzert

Wien, Berlin, Europa - MGV Walhalla zum Seidlwirt & Wiener Horn Ensemble - im Rahmen der Konzertreihe "Europe – United in Songs"

Nikolaisaal Potsdam

Wien, Berlin, Europa - MGV Walhalla zum Seidlwirt & Wiener Horn Ensemble

14.11.22- Nikolaisaal Potsdam

im Rahmen der Konzertreihe "Europe – United in Songs"


Nikolaisaal Potsdam
Wilhelm-Staab-Straße 10-11, 14467 Potsdam, Deutschland

17 Dez

Samstag
19:30 - 22:30
Musical

Kurt Weill: One Touch of Venus - Premiere

Oper Graz


Musical

Ein Hauch von Venus

One Touch of Venus


Kurt Weill

Musical Comedy in zwei Akten
Musik von Kurt Weill ~ Gesangstexte von Ogden Nash ~ Buch von S. J. Perelman und Ogden Nash
Nach „The Tinted Venus“ von F. Anstey ~ Deutsch von Roman Hinze
In deutscher Sprache mit Übertiteln

Empfohlen ab 10 Jahren


Der Kunstsammler Whitelaw Savory lässt sich aus dem Orient eine antike Venusstatue beschaffen und in sein Museum bringen. Aus einer naiven Laune heraus steckt der Friseur Rodney Hatch an den Finger der Statue jenen Ring, der für seine Verlobte gedacht ist. Nach 3000 Jahren findet sich Venus im New York der 1940er Jahre wieder und verliebt sich in den Friseur, der sie zum Leben erweckt hat. Rodney versucht zwar, vor der Göttin der Liebe davon zu laufen, doch er entkommt ihr nicht. Nun hält man ihn für den Dieb der Statue und – als die erzürnte Venus mit einem Handstreich Rodneys Verlobte auf den Nordpol verfrachtet – gar für einen Mörder. Rodney, der Friseur, und Venus, die Göttin, landen im Gefängnis. Als der Göttin bewusst wird, dass eine Beziehung zu Rodney ein Leben in der Biederkeit der Vorstadt zur Folge hätte, zieht sie es vor, wieder zur Statue zu erstarren. Songs wie „Speak Low“, „I’m a Stranger Here Myself“ oder „Westwind“ machen das Stück derart populär, dass es mit 567 Vorstellungen Kurt Weills größter Erfolg am Broadway wird. Dionne Wudu, die in Graz in „Ragtime“ gefeiert wurde, ist in der Titelpartie zu erleben. Und statt ihr Haar zu frisieren, steckt ihr Christoph Messner (als Rodney Hatch) lieber einen Ring an den Finger. Erstmals an der Oper Graz inszeniert die österreichische Regisseurin Magdalena Fuchsberger, deren Inszenierungskatalog Oper und Musical gleichermaßen umfasst.

 


Besetzung




Musikalische Leitung
Marcus Merkel
(Dez: 17, 21, 22, 26, Mär: 3, 12, 19, 26, 30)

Inszenierung
Magdalena Fuchsberger

Choreographie
Alexander Novikov

Bühne
Monika Biegler

Kostüme
Valentin Köhler

Licht
Sebastian Alphons

Video
Aron Kitzig

Dramaturgie
Bernd Krispin

Chor
Georgi Mladenov

 



Venus
Dionne Wudu

Whitelaw Savory
Ivan Oreščanin

Molly Grant
Monika Staszak

Rodney Hatch
Christof Messner

Mrs. Kramer
Regina Schörg

Gloria Kramer
Corina Koller

Stanley
Benjamin Rufin

Taxi Black
Ricardo Frenzel Baudisch


Oper Graz
Kaiser-Josef-Platz 10, 8010 Graz, Österreich

21 Dez

Mittwoch
19:30 - 22:30
Musical

Kurt Weill: One Touch of Venus

Oper Graz


Musical

Ein Hauch von Venus

One Touch of Venus


Kurt Weill

Musical Comedy in zwei Akten
Musik von Kurt Weill ~ Gesangstexte von Ogden Nash ~ Buch von S. J. Perelman und Ogden Nash
Nach „The Tinted Venus“ von F. Anstey ~ Deutsch von Roman Hinze
In deutscher Sprache mit Übertiteln

Empfohlen ab 10 Jahren


Der Kunstsammler Whitelaw Savory lässt sich aus dem Orient eine antike Venusstatue beschaffen und in sein Museum bringen. Aus einer naiven Laune heraus steckt der Friseur Rodney Hatch an den Finger der Statue jenen Ring, der für seine Verlobte gedacht ist. Nach 3000 Jahren findet sich Venus im New York der 1940er Jahre wieder und verliebt sich in den Friseur, der sie zum Leben erweckt hat. Rodney versucht zwar, vor der Göttin der Liebe davon zu laufen, doch er entkommt ihr nicht. Nun hält man ihn für den Dieb der Statue und – als die erzürnte Venus mit einem Handstreich Rodneys Verlobte auf den Nordpol verfrachtet – gar für einen Mörder. Rodney, der Friseur, und Venus, die Göttin, landen im Gefängnis. Als der Göttin bewusst wird, dass eine Beziehung zu Rodney ein Leben in der Biederkeit der Vorstadt zur Folge hätte, zieht sie es vor, wieder zur Statue zu erstarren. Songs wie „Speak Low“, „I’m a Stranger Here Myself“ oder „Westwind“ machen das Stück derart populär, dass es mit 567 Vorstellungen Kurt Weills größter Erfolg am Broadway wird. Dionne Wudu, die in Graz in „Ragtime“ gefeiert wurde, ist in der Titelpartie zu erleben. Und statt ihr Haar zu frisieren, steckt ihr Christoph Messner (als Rodney Hatch) lieber einen Ring an den Finger. Erstmals an der Oper Graz inszeniert die österreichische Regisseurin Magdalena Fuchsberger, deren Inszenierungskatalog Oper und Musical gleichermaßen umfasst.

 


Besetzung




Musikalische Leitung
Marcus Merkel
(Dez: 17, 21, 22, 26, Mär: 3, 12, 19, 26, 30)

Inszenierung
Magdalena Fuchsberger

Choreographie
Alexander Novikov

Bühne
Monika Biegler

Kostüme
Valentin Köhler

Licht
Sebastian Alphons

Video
Aron Kitzig

Dramaturgie
Bernd Krispin

Chor
Georgi Mladenov

 



Venus
Dionne Wudu

Whitelaw Savory
Ivan Oreščanin

Molly Grant
Monika Staszak

Rodney Hatch
Christof Messner

Mrs. Kramer
Regina Schörg

Gloria Kramer
Corina Koller

Stanley
Benjamin Rufin

Taxi Black
Ricardo Frenzel Baudisch


Oper Graz
Kaiser-Josef-Platz 10, 8010 Graz, Österreich

22 Dez

Donnerstag
19:30 - 22:30
Musical

Kurt Weill: One Touch of Venus

Oper Graz


Musical

Ein Hauch von Venus

One Touch of Venus


Kurt Weill

Musical Comedy in zwei Akten
Musik von Kurt Weill ~ Gesangstexte von Ogden Nash ~ Buch von S. J. Perelman und Ogden Nash
Nach „The Tinted Venus“ von F. Anstey ~ Deutsch von Roman Hinze
In deutscher Sprache mit Übertiteln

Empfohlen ab 10 Jahren


Der Kunstsammler Whitelaw Savory lässt sich aus dem Orient eine antike Venusstatue beschaffen und in sein Museum bringen. Aus einer naiven Laune heraus steckt der Friseur Rodney Hatch an den Finger der Statue jenen Ring, der für seine Verlobte gedacht ist. Nach 3000 Jahren findet sich Venus im New York der 1940er Jahre wieder und verliebt sich in den Friseur, der sie zum Leben erweckt hat. Rodney versucht zwar, vor der Göttin der Liebe davon zu laufen, doch er entkommt ihr nicht. Nun hält man ihn für den Dieb der Statue und – als die erzürnte Venus mit einem Handstreich Rodneys Verlobte auf den Nordpol verfrachtet – gar für einen Mörder. Rodney, der Friseur, und Venus, die Göttin, landen im Gefängnis. Als der Göttin bewusst wird, dass eine Beziehung zu Rodney ein Leben in der Biederkeit der Vorstadt zur Folge hätte, zieht sie es vor, wieder zur Statue zu erstarren. Songs wie „Speak Low“, „I’m a Stranger Here Myself“ oder „Westwind“ machen das Stück derart populär, dass es mit 567 Vorstellungen Kurt Weills größter Erfolg am Broadway wird. Dionne Wudu, die in Graz in „Ragtime“ gefeiert wurde, ist in der Titelpartie zu erleben. Und statt ihr Haar zu frisieren, steckt ihr Christoph Messner (als Rodney Hatch) lieber einen Ring an den Finger. Erstmals an der Oper Graz inszeniert die österreichische Regisseurin Magdalena Fuchsberger, deren Inszenierungskatalog Oper und Musical gleichermaßen umfasst.

 


Besetzung




Musikalische Leitung
Marcus Merkel
(Dez: 17, 21, 22, 26, Mär: 3, 12, 19, 26, 30)

Inszenierung
Magdalena Fuchsberger

Choreographie
Alexander Novikov

Bühne
Monika Biegler

Kostüme
Valentin Köhler

Licht
Sebastian Alphons

Video
Aron Kitzig

Dramaturgie
Bernd Krispin

Chor
Georgi Mladenov

 



Venus
Dionne Wudu

Whitelaw Savory
Ivan Oreščanin

Molly Grant
Monika Staszak

Rodney Hatch
Christof Messner

Mrs. Kramer
Regina Schörg

Gloria Kramer
Corina Koller

Stanley
Benjamin Rufin

Taxi Black
Ricardo Frenzel Baudisch


Oper Graz
Kaiser-Josef-Platz 10, 8010 Graz, Österreich

26 Dez

Montag
19:30 - 22:30
Musical

Kurt Weill: One Touch of Venus

Oper Graz


Musical

Ein Hauch von Venus

One Touch of Venus


Kurt Weill

Musical Comedy in zwei Akten
Musik von Kurt Weill ~ Gesangstexte von Ogden Nash ~ Buch von S. J. Perelman und Ogden Nash
Nach „The Tinted Venus“ von F. Anstey ~ Deutsch von Roman Hinze
In deutscher Sprache mit Übertiteln

Empfohlen ab 10 Jahren


Der Kunstsammler Whitelaw Savory lässt sich aus dem Orient eine antike Venusstatue beschaffen und in sein Museum bringen. Aus einer naiven Laune heraus steckt der Friseur Rodney Hatch an den Finger der Statue jenen Ring, der für seine Verlobte gedacht ist. Nach 3000 Jahren findet sich Venus im New York der 1940er Jahre wieder und verliebt sich in den Friseur, der sie zum Leben erweckt hat. Rodney versucht zwar, vor der Göttin der Liebe davon zu laufen, doch er entkommt ihr nicht. Nun hält man ihn für den Dieb der Statue und – als die erzürnte Venus mit einem Handstreich Rodneys Verlobte auf den Nordpol verfrachtet – gar für einen Mörder. Rodney, der Friseur, und Venus, die Göttin, landen im Gefängnis. Als der Göttin bewusst wird, dass eine Beziehung zu Rodney ein Leben in der Biederkeit der Vorstadt zur Folge hätte, zieht sie es vor, wieder zur Statue zu erstarren. Songs wie „Speak Low“, „I’m a Stranger Here Myself“ oder „Westwind“ machen das Stück derart populär, dass es mit 567 Vorstellungen Kurt Weills größter Erfolg am Broadway wird. Dionne Wudu, die in Graz in „Ragtime“ gefeiert wurde, ist in der Titelpartie zu erleben. Und statt ihr Haar zu frisieren, steckt ihr Christoph Messner (als Rodney Hatch) lieber einen Ring an den Finger. Erstmals an der Oper Graz inszeniert die österreichische Regisseurin Magdalena Fuchsberger, deren Inszenierungskatalog Oper und Musical gleichermaßen umfasst.

 


Besetzung




Musikalische Leitung
Marcus Merkel
(Dez: 17, 21, 22, 26, Mär: 3, 12, 19, 26, 30)

Inszenierung
Magdalena Fuchsberger

Choreographie
Alexander Novikov

Bühne
Monika Biegler

Kostüme
Valentin Köhler

Licht
Sebastian Alphons

Video
Aron Kitzig

Dramaturgie
Bernd Krispin

Chor
Georgi Mladenov

 



Venus
Dionne Wudu

Whitelaw Savory
Ivan Oreščanin

Molly Grant
Monika Staszak

Rodney Hatch
Christof Messner

Mrs. Kramer
Regina Schörg

Gloria Kramer
Corina Koller

Stanley
Benjamin Rufin

Taxi Black
Ricardo Frenzel Baudisch


Oper Graz
Kaiser-Josef-Platz 10, 8010 Graz, Österreich

01 Jan

Sonntag
19:30 - 22:30

Neujahrskonzert - Theater Koblenz

Rhein-Mosel-Halle

Neujahrskonzert (Koblenz) [1]

01.01.23 Rhein-Mosel-Halle Koblenz

07.01.23 Boppard

08.01.23 Neuwied

09.01.23 Mayen


Rhein-Mosel-Halle
Julius-Wegeler-Straße 4, 56068 Koblenz, Deutschland

02 Jan

Montag
19:30 - 22:30
Oper

Carl Maria von Weber: Der Freischütz - Dernière

Theater Koblenz

Freischütz (Theater Koblenz) [7] 08.10.22#1 Premiere 16.10.22#2 19.10.22#3 27.10.22#4 30.10.22#5 01.11.22#6 02.01.23#10 In der Oper "Der Freischütz" steht der junge Jägersbursche Max, gesungen von Tobias Haaks, kurz vor seinem Probeschuss, dessen Erfolg über die ersehnte Ehe mit Agathe, der Tochter des Erbförsters, entscheidet. In letzter Zeit hatte er aber eine große Pechsträhne und hat nun Angst nicht zu treffen und folglich Agathe nicht heiraten zu können. In seiner Not wendet er sich an seinen Freund Kaspar. Dieser, selbst verliebt in Agathe, hat einen Pakt mit dem Teufel Samiel und überredet Max, die sogenannten Freikugeln zu gießen – sie treffen jedes Ziel. Was Max jedoch nicht weiß: Nur sechs Kugeln werden das gewünschte Ziel treffen; die siebente jedoch wird vom Bösen geleitet. Max feuert den letzten Schuss ab und muss zusehen, wie die Kugel sich gegen Agathe richtet. Ein Eremit greift ein, rettet Agathe, indem er die Kugel auf Kaspar umlenkt – die junge Frau überlebt und an ihrer statt stirbt Kaspar. Tenor Tobias Haaks ist seit der Spielzeit 2018/19 Mitglied des Koblenzer Ensembles. Zum ersten Mal sang er den Max, seine Paradepartie, im Jahr 2007 im Rahmen der Kammeroper Schloss Rheinsberg, dann nochmals am Staatstheater Braunschweig, bei den Schweriner Schlossfestspielen und am Stadttheater Bremerhaven. Unter der Musikalischen Leitung von Marcus Merkel singt er ihn nun ab dem 8. Oktober 2022 auch bei uns im Großen Haus. Wir sind gespannt und freuen uns auf die Inszenierung von Jan Eßinger. Karten gibt es im Vorverkauf ab dem 23.08.2022 an der Theaterkasse oder online auf www.ticket-regional.de.


Theater Koblenz
Clemensstraße 5, 56068 Koblenz, Deutschland

07 Jan

Samstag
19:30 - 22:30

Neujahrskonzert - Theater Koblenz

Boppard

Neujahrskonzert (Koblenz) [1]

01.01.23 Rhein-Mosel-Halle Koblenz

07.01.23 Boppard

08.01.23 Neuwied

09.01.23 Mayen


Boppard
56154 Boppard, Deutschland

08 Jan

Sonntag
19:30 - 22:30

Neujahrskonzert - Theater Koblenz

Neuwied

Neujahrskonzert (Koblenz) [1]

01.01.23 Rhein-Mosel-Halle Koblenz

07.01.23 Boppard

08.01.23 Neuwied

09.01.23 Mayen


Neuwied
Deutschland

09 Jan

Montag
19:30 - 22:30

Neujahrskonzert - Theater Koblenz

Mayen

Neujahrskonzert (Koblenz) [1]

01.01.23 Rhein-Mosel-Halle Koblenz

07.01.23 Boppard

08.01.23 Neuwied

09.01.23 Mayen


Mayen
Deutschland

20 Jan

Freitag
19:00 - 22:00

W. A. Mozart: Die Zauberflöte, Nederlandse Reisopera - Premiere

Wilminktheater

Besetzung & Produktionsteam

Die Zauberflöte

Dirigat
Marcus Merkel

Regie
Floris Visser

Chor
Consensus Vocalis

Orchester
Phion

Lichtgestaltung
Alex Brok

Bühnenbild
Rae Smith

Kostümbild
Justin Arienti

Choreographie
Pim Veulings
~

Tamino
David KerberDavid Kerber

Papageno
Modestas SedlevičiusModestas Sedlevičius

Pamina
Isabel WellerIsabel Weller

Königin der Nacht
Sophia TheodoridesSophia Theodorides

Sarastro
Petri Lindroos

Papagena
Emma FeketeEmma Fekete

Monostatos
Mark OmvleeMark Omvlee

Sprecher
Artur JandaArtur Janda

Erster Priester
Sander de JongSander de Jong

Dritter Priester
Artur Janda

Erste Dame
Kristina BitencKristina Bitenc

Zweite Dame
Polly LeechPolly Leech

Dritte Dame
Anna Traub GulbrandsøyAnna Traub Gulbrandsøy

Erster Geharnischter
Sander de JongSander de Jong


Wilminktheater
Wenninkgaarde 40-42, 7511 PH Enschede, Niederlande

22 Jan

Sonntag
19:00 - 22:00

W. A. Mozart: Die Zauberflöte, Nederlandse Reisopera

Wilminktheater

Besetzung & Produktionsteam

Die Zauberflöte

Dirigat
Marcus Merkel

Choreographie
Pim Veulings
~

Tamino
David Kerber

Papageno
Modestas Sedlevičius

Pamina
Isabel Weller

Königin der Nacht
Sophia Theodorides

Sarastro
Petri Lindroos

Papagena
Emma Fekete

Monostatos
Mark Omvlee

Sprecher
Artur Janda

Erster Priester
Sander de Jong

Dritter Priester
Artur Janda

Erste Dame
Kristina Bitenc

Zweite Dame
Polly Leech

Dritte Dame
Anna Traub Gulbrandsøy

Erster Geharnischter
Sander de Jong

So. 22 Jan 2023
Die Zauberflöte, Mozart,  Nederlandse Reisopera  |  Enschede, Niederlande  

DEUTSCH


Wilminktheater
Wenninkgaarde 40-42, 7511 PH Enschede, Niederlande

28 Jan

Samstag
19:00 - 22:00

W. A. Mozart: Die Zauberflöte, Nederlandse Reisopera

Assen

Besetzung & Produktionsteam

Die Zauberflöte

Dirigat
Marcus Merkel

Choreographie
Pim Veulings
~

Tamino
David Kerber

Papageno
Modestas Sedlevičius

Pamina
Isabel Weller

Königin der Nacht
Sophia Theodorides

Sarastro
Petri Lindroos

Papagena
Emma Fekete

Monostatos
Mark Omvlee

Sprecher
Artur Janda

Erster Priester
Sander de Jong

Dritter Priester
Artur Janda

Erste Dame
Kristina Bitenc

Zweite Dame
Polly Leech

Dritte Dame
Anna Traub Gulbrandsøy

Erster Geharnischter
Sander de Jong

Sa. 28 Jan 2023
Die Zauberflöte, Mozart,  Nederlandse Reisopera  |  Enschede, Niederlande  

DEUTSCH


Assen
Niederlande

04 Feb

Samstag
19:30 - 22:30

Giuseppe Verdi: La Traviata - Premiere

Theater Koblenz

La Traviata (Theater Koblenz) [5]

04.02.23#1 Premiere

11.02.23#2

22.02.23#5

05.03.23#7

28.03.23#10

 


Theater Koblenz
Clemensstraße 5, 56068 Koblenz, Deutschland

07 Feb

Dienstag
19:00 - 22:00

W. A. Mozart: Die Zauberflöte, Nederlandse Reisopera

Eindhoven

Besetzung & Produktionsteam

Die Zauberflöte

Dirigat
Marcus Merkel

Choreographie
Pim Veulings
~

Tamino
David Kerber

Papageno
Modestas Sedlevičius

Pamina
Isabel Weller

Königin der Nacht
Sophia Theodorides

Sarastro
Petri Lindroos

Papagena
Emma Fekete

Monostatos
Mark Omvlee

Sprecher
Artur Janda

Erster Priester
Sander de Jong

Dritter Priester
Artur Janda

Erste Dame
Kristina Bitenc

Zweite Dame
Polly Leech

Dritte Dame
Anna Traub Gulbrandsøy

Erster Geharnischter
Sander de Jong

Die. 7. Feb. 2023
Die Zauberflöte, Mozart,  Nederlandse Reisopera  |  Enschede, Niederlande  

DEUTSCH


Eindhoven
Niederlande

09 Feb

Donnerstag
19:00 - 22:00

W. A. Mozart: Die Zauberflöte, Nederlandse Reisopera

Zwolle

Besetzung & Produktionsteam

Die Zauberflöte

Dirigat
Marcus Merkel

Choreographie
Pim Veulings
~

Tamino
David Kerber

Papageno
Modestas Sedlevičius

Pamina
Isabel Weller

Königin der Nacht
Sophia Theodorides

Sarastro
Petri Lindroos

Papagena
Emma Fekete

Monostatos
Mark Omvlee

Sprecher
Artur Janda

Erster Priester
Sander de Jong

Dritter Priester
Artur Janda

Erste Dame
Kristina Bitenc

Zweite Dame
Polly Leech

Dritte Dame
Anna Traub Gulbrandsøy

Erster Geharnischter
Sander de Jong

Do. 9. Feb. 2023
Die Zauberflöte, Mozart,  Nederlandse Reisopera  |  Enschede, Niederlande  

DEUTSCH


Zwolle
Niederlande

11 Feb

Samstag
19:30 - 22:30

Giuseppe Verdi: La Traviata

Theater Koblenz

La Traviata (Theater Koblenz) [5]

04.02.23#1 Premiere

11.02.23#2

22.02.23#5

05.03.23#7

28.03.23#10

 


Theater Koblenz
Clemensstraße 5, 56068 Koblenz, Deutschland

14 Feb

Dienstag
19:00 - 22:00

W. A. Mozart: Die Zauberflöte, Nederlandse Reisopera

Apeldoorn

Besetzung & Produktionsteam

Die Zauberflöte

Dirigat
Marcus Merkel

Choreographie
Pim Veulings
~

Tamino
David Kerber

Papageno
Modestas Sedlevičius

Pamina
Isabel Weller

Königin der Nacht
Sophia Theodorides

Sarastro
Petri Lindroos

Papagena
Emma Fekete

Monostatos
Mark Omvlee

Sprecher
Artur Janda

Erster Priester
Sander de Jong

Dritter Priester
Artur Janda

Erste Dame
Kristina Bitenc

Zweite Dame
Polly Leech

Dritte Dame
Anna Traub Gulbrandsøy

Erster Geharnischter
Sander de Jong

Die. 14. Feb. 2023
Die Zauberflöte, Mozart,  Nederlandse Reisopera  |  Enschede, Niederlande  

DEUTSCH


Apeldoorn
Niederlande

17 Feb

Freitag
19:00 - 22:00

W. A. Mozart: Die Zauberflöte, Nederlandse Reisopera

Theater Carré

Besetzung & Produktionsteam

Die Zauberflöte

Dirigat
Marcus Merkel

Choreographie
Pim Veulings
~

Tamino
David Kerber

Papageno
Modestas Sedlevičius

Pamina
Isabel Weller

Königin der Nacht
Sophia Theodorides

Sarastro
Petri Lindroos

Papagena
Emma Fekete

Monostatos
Mark Omvlee

Sprecher
Artur Janda

Erster Priester
Sander de Jong

Dritter Priester
Artur Janda

Erste Dame
Kristina Bitenc

Zweite Dame
Polly Leech

Dritte Dame
Anna Traub Gulbrandsøy

Erster Geharnischter
Sander de Jong

Fr. 17. Feb. 2023
Die Zauberflöte, Mozart,  Nederlandse Reisopera  |  Enschede, Niederlande  

DEUTSCH


Theater Carré
Amstel 115 /125, 1018 EM Amsterdam, Niederlande

19 Feb

Sonntag
19:00 - 22:00

W. A. Mozart: Die Zauberflöte, Nederlandse Reisopera

Theater Carré

Besetzung & Produktionsteam

Die Zauberflöte

Dirigat
Marcus Merkel

Choreographie
Pim Veulings
~

Tamino
David Kerber

Papageno
Modestas Sedlevičius

Pamina
Isabel Weller

Königin der Nacht
Sophia Theodorides

Sarastro
Petri Lindroos

Papagena
Emma Fekete

Monostatos
Mark Omvlee

Sprecher
Artur Janda

Erster Priester
Sander de Jong

Dritter Priester
Artur Janda

Erste Dame
Kristina Bitenc

Zweite Dame
Polly Leech

Dritte Dame
Anna Traub Gulbrandsøy

Erster Geharnischter
Sander de Jong

So. 19. Feb. 2023
Die Zauberflöte, Mozart,  Nederlandse Reisopera  |  Enschede, Niederlande  

DEUTSCH


Theater Carré
Amstel 115 /125, 1018 EM Amsterdam, Niederlande

21 Feb

Dienstag
19:00 - 22:00

W. A. Mozart: Die Zauberflöte, Nederlandse Reisopera

Municipal Theater Groningen

Besetzung & Produktionsteam

Die Zauberflöte

Dirigat
Marcus Merkel

Choreographie
Pim Veulings
~

Tamino
David Kerber

Papageno
Modestas Sedlevičius

Pamina
Isabel Weller

Königin der Nacht
Sophia Theodorides

Sarastro
Petri Lindroos

Papagena
Emma Fekete

Monostatos
Mark Omvlee

Sprecher
Artur Janda

Erster Priester
Sander de Jong

Dritter Priester
Artur Janda

Erste Dame
Kristina Bitenc

Zweite Dame
Polly Leech

Dritte Dame
Anna Traub Gulbrandsøy

Erster Geharnischter
Sander de Jong

Die. 21. Feb. 2023
Die Zauberflöte, Mozart,  Nederlandse Reisopera  |  Enschede, Niederlande  

DEUTSCH


Municipal Theater Groningen
Turfsingel 86, 9711 VX Groningen, Niederlande

22 Feb

Mittwoch
19:30 - 22:30

Giuseppe Verdi: La Traviata

Theater Koblenz

La Traviata (Theater Koblenz) [5]

04.02.23#1 Premiere

11.02.23#2

22.02.23#5

05.03.23#7

28.03.23#10

 


Theater Koblenz
Clemensstraße 5, 56068 Koblenz, Deutschland

23 Feb

Donnerstag
19:00 - 22:00

W. A. Mozart: Die Zauberflöte, Nederlandse Reisopera - Dernière

Amare - Den Haag

Besetzung & Produktionsteam

Die Zauberflöte

Dirigat
Marcus Merkel

Choreographie
Pim Veulings
~

Tamino
David Kerber

Papageno
Modestas Sedlevičius

Pamina
Isabel Weller

Königin der Nacht
Sophia Theodorides

Sarastro
Petri Lindroos

Papagena
Emma Fekete

Monostatos
Mark Omvlee

Sprecher
Artur Janda

Erster Priester
Sander de Jong

Dritter Priester
Artur Janda

Erste Dame
Kristina Bitenc

Zweite Dame
Polly Leech

Dritte Dame
Anna Traub Gulbrandsøy

Erster Geharnischter
Sander de Jong

Die. 21. Feb. 2023
Die Zauberflöte, Mozart,  Nederlandse Reisopera  |  Enschede, Niederlande  

DEUTSCH


Amare - Den Haag
Spuiplein 150, 2511 DG Den Haag, Niederlande

03 Mär

Freitag
19:30 - 22:30
Musical

Kurt Weill: One Touch of Venus

Oper Graz


Musical

Ein Hauch von Venus

One Touch of Venus


Kurt Weill

Musical Comedy in zwei Akten
Musik von Kurt Weill ~ Gesangstexte von Ogden Nash ~ Buch von S. J. Perelman und Ogden Nash
Nach „The Tinted Venus“ von F. Anstey ~ Deutsch von Roman Hinze
In deutscher Sprache mit Übertiteln

Empfohlen ab 10 Jahren


Der Kunstsammler Whitelaw Savory lässt sich aus dem Orient eine antike Venusstatue beschaffen und in sein Museum bringen. Aus einer naiven Laune heraus steckt der Friseur Rodney Hatch an den Finger der Statue jenen Ring, der für seine Verlobte gedacht ist. Nach 3000 Jahren findet sich Venus im New York der 1940er Jahre wieder und verliebt sich in den Friseur, der sie zum Leben erweckt hat. Rodney versucht zwar, vor der Göttin der Liebe davon zu laufen, doch er entkommt ihr nicht. Nun hält man ihn für den Dieb der Statue und – als die erzürnte Venus mit einem Handstreich Rodneys Verlobte auf den Nordpol verfrachtet – gar für einen Mörder. Rodney, der Friseur, und Venus, die Göttin, landen im Gefängnis. Als der Göttin bewusst wird, dass eine Beziehung zu Rodney ein Leben in der Biederkeit der Vorstadt zur Folge hätte, zieht sie es vor, wieder zur Statue zu erstarren. Songs wie „Speak Low“, „I’m a Stranger Here Myself“ oder „Westwind“ machen das Stück derart populär, dass es mit 567 Vorstellungen Kurt Weills größter Erfolg am Broadway wird. Dionne Wudu, die in Graz in „Ragtime“ gefeiert wurde, ist in der Titelpartie zu erleben. Und statt ihr Haar zu frisieren, steckt ihr Christoph Messner (als Rodney Hatch) lieber einen Ring an den Finger. Erstmals an der Oper Graz inszeniert die österreichische Regisseurin Magdalena Fuchsberger, deren Inszenierungskatalog Oper und Musical gleichermaßen umfasst.

 


Besetzung




Musikalische Leitung
Marcus Merkel
(Dez: 17, 21, 22, 26, Mär: 3, 12, 19, 26, 30)

Inszenierung
Magdalena Fuchsberger

Choreographie
Alexander Novikov

Bühne
Monika Biegler

Kostüme
Valentin Köhler

Licht
Sebastian Alphons

Video
Aron Kitzig

Dramaturgie
Bernd Krispin

Chor
Georgi Mladenov

 



Venus
Dionne Wudu

Whitelaw Savory
Ivan Oreščanin

Molly Grant
Monika Staszak

Rodney Hatch
Christof Messner

Mrs. Kramer
Regina Schörg

Gloria Kramer
Corina Koller

Stanley
Benjamin Rufin

Taxi Black
Ricardo Frenzel Baudisch


Oper Graz
Kaiser-Josef-Platz 10, 8010 Graz, Österreich

05 Mär

Sonntag
19:30 - 22:30

Giuseppe Verdi: La Traviata

Theater Koblenz

La Traviata (Theater Koblenz) [5]

04.02.23#1 Premiere

11.02.23#2

22.02.23#5

05.03.23#7

28.03.23#10

 


Theater Koblenz
Clemensstraße 5, 56068 Koblenz, Deutschland

12 Mär

Sonntag
19:30 - 22:30
Musical

Kurt Weill: One Touch of Venus

Oper Graz


Musical

Ein Hauch von Venus

One Touch of Venus


Kurt Weill

Musical Comedy in zwei Akten
Musik von Kurt Weill ~ Gesangstexte von Ogden Nash ~ Buch von S. J. Perelman und Ogden Nash
Nach „The Tinted Venus“ von F. Anstey ~ Deutsch von Roman Hinze
In deutscher Sprache mit Übertiteln

Empfohlen ab 10 Jahren


Der Kunstsammler Whitelaw Savory lässt sich aus dem Orient eine antike Venusstatue beschaffen und in sein Museum bringen. Aus einer naiven Laune heraus steckt der Friseur Rodney Hatch an den Finger der Statue jenen Ring, der für seine Verlobte gedacht ist. Nach 3000 Jahren findet sich Venus im New York der 1940er Jahre wieder und verliebt sich in den Friseur, der sie zum Leben erweckt hat. Rodney versucht zwar, vor der Göttin der Liebe davon zu laufen, doch er entkommt ihr nicht. Nun hält man ihn für den Dieb der Statue und – als die erzürnte Venus mit einem Handstreich Rodneys Verlobte auf den Nordpol verfrachtet – gar für einen Mörder. Rodney, der Friseur, und Venus, die Göttin, landen im Gefängnis. Als der Göttin bewusst wird, dass eine Beziehung zu Rodney ein Leben in der Biederkeit der Vorstadt zur Folge hätte, zieht sie es vor, wieder zur Statue zu erstarren. Songs wie „Speak Low“, „I’m a Stranger Here Myself“ oder „Westwind“ machen das Stück derart populär, dass es mit 567 Vorstellungen Kurt Weills größter Erfolg am Broadway wird. Dionne Wudu, die in Graz in „Ragtime“ gefeiert wurde, ist in der Titelpartie zu erleben. Und statt ihr Haar zu frisieren, steckt ihr Christoph Messner (als Rodney Hatch) lieber einen Ring an den Finger. Erstmals an der Oper Graz inszeniert die österreichische Regisseurin Magdalena Fuchsberger, deren Inszenierungskatalog Oper und Musical gleichermaßen umfasst.

 


Besetzung




Musikalische Leitung
Marcus Merkel
(Dez: 17, 21, 22, 26, Mär: 3, 12, 19, 26, 30)

Inszenierung
Magdalena Fuchsberger

Choreographie
Alexander Novikov

Bühne
Monika Biegler

Kostüme
Valentin Köhler

Licht
Sebastian Alphons

Video
Aron Kitzig

Dramaturgie
Bernd Krispin

Chor
Georgi Mladenov

 



Venus
Dionne Wudu

Whitelaw Savory
Ivan Oreščanin

Molly Grant
Monika Staszak

Rodney Hatch
Christof Messner

Mrs. Kramer
Regina Schörg

Gloria Kramer
Corina Koller

Stanley
Benjamin Rufin

Taxi Black
Ricardo Frenzel Baudisch


Oper Graz
Kaiser-Josef-Platz 10, 8010 Graz, Österreich

19 Mär

Sonntag
19:30 - 22:30
Musical

Kurt Weill: One Touch of Venus

Oper Graz


Musical

Ein Hauch von Venus

One Touch of Venus


Kurt Weill

Musical Comedy in zwei Akten
Musik von Kurt Weill ~ Gesangstexte von Ogden Nash ~ Buch von S. J. Perelman und Ogden Nash
Nach „The Tinted Venus“ von F. Anstey ~ Deutsch von Roman Hinze
In deutscher Sprache mit Übertiteln

Empfohlen ab 10 Jahren


Der Kunstsammler Whitelaw Savory lässt sich aus dem Orient eine antike Venusstatue beschaffen und in sein Museum bringen. Aus einer naiven Laune heraus steckt der Friseur Rodney Hatch an den Finger der Statue jenen Ring, der für seine Verlobte gedacht ist. Nach 3000 Jahren findet sich Venus im New York der 1940er Jahre wieder und verliebt sich in den Friseur, der sie zum Leben erweckt hat. Rodney versucht zwar, vor der Göttin der Liebe davon zu laufen, doch er entkommt ihr nicht. Nun hält man ihn für den Dieb der Statue und – als die erzürnte Venus mit einem Handstreich Rodneys Verlobte auf den Nordpol verfrachtet – gar für einen Mörder. Rodney, der Friseur, und Venus, die Göttin, landen im Gefängnis. Als der Göttin bewusst wird, dass eine Beziehung zu Rodney ein Leben in der Biederkeit der Vorstadt zur Folge hätte, zieht sie es vor, wieder zur Statue zu erstarren. Songs wie „Speak Low“, „I’m a Stranger Here Myself“ oder „Westwind“ machen das Stück derart populär, dass es mit 567 Vorstellungen Kurt Weills größter Erfolg am Broadway wird. Dionne Wudu, die in Graz in „Ragtime“ gefeiert wurde, ist in der Titelpartie zu erleben. Und statt ihr Haar zu frisieren, steckt ihr Christoph Messner (als Rodney Hatch) lieber einen Ring an den Finger. Erstmals an der Oper Graz inszeniert die österreichische Regisseurin Magdalena Fuchsberger, deren Inszenierungskatalog Oper und Musical gleichermaßen umfasst.

 


Besetzung




Musikalische Leitung
Marcus Merkel
(Dez: 17, 21, 22, 26, Mär: 3, 12, 19, 26, 30)

Inszenierung
Magdalena Fuchsberger

Choreographie
Alexander Novikov

Bühne
Monika Biegler

Kostüme
Valentin Köhler

Licht
Sebastian Alphons

Video
Aron Kitzig

Dramaturgie
Bernd Krispin

Chor
Georgi Mladenov

 



Venus
Dionne Wudu

Whitelaw Savory
Ivan Oreščanin

Molly Grant
Monika Staszak

Rodney Hatch
Christof Messner

Mrs. Kramer
Regina Schörg

Gloria Kramer
Corina Koller

Stanley
Benjamin Rufin

Taxi Black
Ricardo Frenzel Baudisch


Oper Graz
Kaiser-Josef-Platz 10, 8010 Graz, Österreich

26 Mär

Sonntag
19:30 - 22:30
Musical

Kurt Weill: One Touch of Venus

Oper Graz


Musical

Ein Hauch von Venus

One Touch of Venus


Kurt Weill

Musical Comedy in zwei Akten
Musik von Kurt Weill ~ Gesangstexte von Ogden Nash ~ Buch von S. J. Perelman und Ogden Nash
Nach „The Tinted Venus“ von F. Anstey ~ Deutsch von Roman Hinze
In deutscher Sprache mit Übertiteln

Empfohlen ab 10 Jahren


Der Kunstsammler Whitelaw Savory lässt sich aus dem Orient eine antike Venusstatue beschaffen und in sein Museum bringen. Aus einer naiven Laune heraus steckt der Friseur Rodney Hatch an den Finger der Statue jenen Ring, der für seine Verlobte gedacht ist. Nach 3000 Jahren findet sich Venus im New York der 1940er Jahre wieder und verliebt sich in den Friseur, der sie zum Leben erweckt hat. Rodney versucht zwar, vor der Göttin der Liebe davon zu laufen, doch er entkommt ihr nicht. Nun hält man ihn für den Dieb der Statue und – als die erzürnte Venus mit einem Handstreich Rodneys Verlobte auf den Nordpol verfrachtet – gar für einen Mörder. Rodney, der Friseur, und Venus, die Göttin, landen im Gefängnis. Als der Göttin bewusst wird, dass eine Beziehung zu Rodney ein Leben in der Biederkeit der Vorstadt zur Folge hätte, zieht sie es vor, wieder zur Statue zu erstarren. Songs wie „Speak Low“, „I’m a Stranger Here Myself“ oder „Westwind“ machen das Stück derart populär, dass es mit 567 Vorstellungen Kurt Weills größter Erfolg am Broadway wird. Dionne Wudu, die in Graz in „Ragtime“ gefeiert wurde, ist in der Titelpartie zu erleben. Und statt ihr Haar zu frisieren, steckt ihr Christoph Messner (als Rodney Hatch) lieber einen Ring an den Finger. Erstmals an der Oper Graz inszeniert die österreichische Regisseurin Magdalena Fuchsberger, deren Inszenierungskatalog Oper und Musical gleichermaßen umfasst.

 


Besetzung




Musikalische Leitung
Marcus Merkel
(Dez: 17, 21, 22, 26, Mär: 3, 12, 19, 26, 30)

Inszenierung
Magdalena Fuchsberger

Choreographie
Alexander Novikov

Bühne
Monika Biegler

Kostüme
Valentin Köhler

Licht
Sebastian Alphons

Video
Aron Kitzig

Dramaturgie
Bernd Krispin

Chor
Georgi Mladenov

 



Venus
Dionne Wudu

Whitelaw Savory
Ivan Oreščanin

Molly Grant
Monika Staszak

Rodney Hatch
Christof Messner

Mrs. Kramer
Regina Schörg

Gloria Kramer
Corina Koller

Stanley
Benjamin Rufin

Taxi Black
Ricardo Frenzel Baudisch


Oper Graz
Kaiser-Josef-Platz 10, 8010 Graz, Österreich

27 Mär

Montag
19:30 - 22:00
Operette

Konzert mit Fatma Said, Münchner Symphoniker

Prinzregententheater

Konzertmit Fatma Said, Münchner Symphoniker [1] 27.03.23- Prinzregententheater München Montag, 27. März 2023, Prinzregententheater Fatma Said Münchner Symphoniker Die ägyptische Sopranistin Fatma Said präsentiert eine musikalische Reise, die die arabische und europäische Welt verbindet: von Klassikern aus der Wiener Operette wie Lehárs „Meine Lippen, sie küssen so heiß“ oder Johann Strauß‘ „Wiener Blut“ über die französische Opernarie aus Gounods „Romeo et Juliette“ bis hin zu spanischen und arabischen Liedern. Münchner Symphoniker Fatma Said, Sopran Marcus Merkel, Leitung Dieses Konzert ist Teil des Abonnements: Vocalissimo Montag, 27. März 2023 20:00 Uhr Prinzregententheater Tickets ab 42,90 €


Prinzregententheater
Prinzregentenpl. 12, 81675 München, Deutschland

28 Mär

Dienstag
19:30 - 22:30

Giuseppe Verdi: La Traviata - Dernière

Theater Koblenz

La Traviata (Theater Koblenz) [5]

04.02.23#1 Premiere

11.02.23#2

22.02.23#5

05.03.23#7

28.03.23#10

 


Theater Koblenz
Clemensstraße 5, 56068 Koblenz, Deutschland

30 Mär

Donnerstag
19:30 - 22:30
Musical

Kurt Weill: One Touch of Venus - Dernière

Oper Graz


Musical

Ein Hauch von Venus

One Touch of Venus


Kurt Weill

Musical Comedy in zwei Akten
Musik von Kurt Weill ~ Gesangstexte von Ogden Nash ~ Buch von S. J. Perelman und Ogden Nash
Nach „The Tinted Venus“ von F. Anstey ~ Deutsch von Roman Hinze
In deutscher Sprache mit Übertiteln

Empfohlen ab 10 Jahren


Der Kunstsammler Whitelaw Savory lässt sich aus dem Orient eine antike Venusstatue beschaffen und in sein Museum bringen. Aus einer naiven Laune heraus steckt der Friseur Rodney Hatch an den Finger der Statue jenen Ring, der für seine Verlobte gedacht ist. Nach 3000 Jahren findet sich Venus im New York der 1940er Jahre wieder und verliebt sich in den Friseur, der sie zum Leben erweckt hat. Rodney versucht zwar, vor der Göttin der Liebe davon zu laufen, doch er entkommt ihr nicht. Nun hält man ihn für den Dieb der Statue und – als die erzürnte Venus mit einem Handstreich Rodneys Verlobte auf den Nordpol verfrachtet – gar für einen Mörder. Rodney, der Friseur, und Venus, die Göttin, landen im Gefängnis. Als der Göttin bewusst wird, dass eine Beziehung zu Rodney ein Leben in der Biederkeit der Vorstadt zur Folge hätte, zieht sie es vor, wieder zur Statue zu erstarren. Songs wie „Speak Low“, „I’m a Stranger Here Myself“ oder „Westwind“ machen das Stück derart populär, dass es mit 567 Vorstellungen Kurt Weills größter Erfolg am Broadway wird. Dionne Wudu, die in Graz in „Ragtime“ gefeiert wurde, ist in der Titelpartie zu erleben. Und statt ihr Haar zu frisieren, steckt ihr Christoph Messner (als Rodney Hatch) lieber einen Ring an den Finger. Erstmals an der Oper Graz inszeniert die österreichische Regisseurin Magdalena Fuchsberger, deren Inszenierungskatalog Oper und Musical gleichermaßen umfasst.

 


Besetzung




Musikalische Leitung
Marcus Merkel
(Dez: 17, 21, 22, 26, Mär: 3, 12, 19, 26, 30)

Inszenierung
Magdalena Fuchsberger

Choreographie
Alexander Novikov

Bühne
Monika Biegler

Kostüme
Valentin Köhler

Licht
Sebastian Alphons

Video
Aron Kitzig

Dramaturgie
Bernd Krispin

Chor
Georgi Mladenov

 



Venus
Dionne Wudu

Whitelaw Savory
Ivan Oreščanin

Molly Grant
Monika Staszak

Rodney Hatch
Christof Messner

Mrs. Kramer
Regina Schörg

Gloria Kramer
Corina Koller

Stanley
Benjamin Rufin

Taxi Black
Ricardo Frenzel Baudisch


Oper Graz
Kaiser-Josef-Platz 10, 8010 Graz, Österreich

07 Mai

Sonntag
19:30 - 22:30
Konzert

Wenn Freundschaft spricht – Walhalla zum Seidlwirt, Fatma Said & Marcus Merkel - im Rahmen der Konzertreihe "Europe – United in Songs"

Konzerthaus Berlin

WennFreundschaft spricht – Walhalla zum Seidlwirt, Fatma Said & Marcus Merkel

07.05.23- Konzerthaus Berlin, Kleiner Saal

im Rahmen der Konzertreihe "Europe – United in Songs"


Konzerthaus Berlin
Kleiner Saal,, Gendarmenmarkt, 10117 Berlin, Deutschland

19 Mai

Freitag
19:30 - 22:30

John Adams: Nixon in China - Premiere

CGM ARENA

Nixonin China (Theater Koblenz) [6]

19.05.23#1 Premiere - CGM-Arena Koblenz

21.05.23#2 - CGM-Arena Koblenz

23.05.23#3 - CGM-Arena Koblenz

25.05.23#4 - CGM-Arena Koblenz

27.05.23#5 - CGM-Arena Koblenz

29.05.23#6 - CGM-Arena Koblenz


CGM ARENA
Jupp-Gauchel-Straße 10, 56075 Koblenz, Deutschland

21 Mai

Sonntag
19:30 - 22:30

John Adams: Nixon in China

CGM ARENA

Nixonin China (Theater Koblenz) [6]

19.05.23#1 Premiere - CGM-Arena Koblenz

21.05.23#2 - CGM-Arena Koblenz

23.05.23#3 - CGM-Arena Koblenz

25.05.23#4 - CGM-Arena Koblenz

27.05.23#5 - CGM-Arena Koblenz

29.05.23#6 - CGM-Arena Koblenz


CGM ARENA
Jupp-Gauchel-Straße 10, 56075 Koblenz, Deutschland

23 Mai

Dienstag
19:30 - 22:30

John Adams: Nixon in China

CGM ARENA

Nixonin China (Theater Koblenz) [6]

19.05.23#1 Premiere - CGM-Arena Koblenz

21.05.23#2 - CGM-Arena Koblenz

23.05.23#3 - CGM-Arena Koblenz

25.05.23#4 - CGM-Arena Koblenz

27.05.23#5 - CGM-Arena Koblenz

29.05.23#6 - CGM-Arena Koblenz


CGM ARENA
Jupp-Gauchel-Straße 10, 56075 Koblenz, Deutschland

25 Mai

Donnerstag
19:30 - 22:30

John Adams: Nixon in China

CGM ARENA

Nixonin China (Theater Koblenz) [6]

19.05.23#1 Premiere - CGM-Arena Koblenz

21.05.23#2 - CGM-Arena Koblenz

23.05.23#3 - CGM-Arena Koblenz

25.05.23#4 - CGM-Arena Koblenz

27.05.23#5 - CGM-Arena Koblenz

29.05.23#6 - CGM-Arena Koblenz


CGM ARENA
Jupp-Gauchel-Straße 10, 56075 Koblenz, Deutschland

27 Mai

Samstag
19:30 - 22:30

John Adams: Nixon in China

CGM ARENA

Nixonin China (Theater Koblenz) [6]

19.05.23#1 Premiere - CGM-Arena Koblenz

21.05.23#2 - CGM-Arena Koblenz

23.05.23#3 - CGM-Arena Koblenz

25.05.23#4 - CGM-Arena Koblenz

27.05.23#5 - CGM-Arena Koblenz

29.05.23#6 - CGM-Arena Koblenz


CGM ARENA
Jupp-Gauchel-Straße 10, 56075 Koblenz, Deutschland

29 Mai

Montag
19:30 - 22:30

John Adams: Nixon in China - Dernière

CGM ARENA

Nixonin China (Theater Koblenz) [6]

19.05.23#1 Premiere - CGM-Arena Koblenz

21.05.23#2 - CGM-Arena Koblenz

23.05.23#3 - CGM-Arena Koblenz

25.05.23#4 - CGM-Arena Koblenz

27.05.23#5 - CGM-Arena Koblenz

29.05.23#6 - CGM-Arena Koblenz


CGM ARENA
Jupp-Gauchel-Straße 10, 56075 Koblenz, Deutschland

24 Jun

Samstag
19:30 - 22:30
Oper

Operngala - Theater Koblenz

Theater Koblenz

Operngala(Theater Koblenz) [2]

24.06.23#1

25.05.23#2


Theater Koblenz
Clemensstraße 5, 56068 Koblenz, Deutschland

25 Jun

Sonntag
19:30 - 22:30
Oper

Operngala - Theater Koblenz

Theater Koblenz

Operngala(Theater Koblenz) [2]

24.06.23#1

25.05.23#2


Theater Koblenz
Clemensstraße 5, 56068 Koblenz, Deutschland